Schamhaarlos

Heimlich schleicht er sich vorbei,
Glücksgefühle sind nur ein stummer Schrei,
und wie ich es liebe,
wenn ich wüsste was Liebe ist.

Und wie es sich ziemt,
zähmt es mich,
doch einer wußte das nicht
und vergewaltigte.

Sehnsüchtig liebäugeln,
verzehre mich,
das jüngste Gericht,
Bonbon Appetit.

Nur Gestalt,
weder Schatten
noch Grimassen,
Tagalpträume
warum muss ich mich schämen?

Werbeanzeigen